Probesemester

Finde in einem Probesemester heraus, ob die Schauspielschule Theaterakademie Köln dein Weg ist

Die Auswahl an Ausbildungsangeboten für Schauspiel ist riesig. Mit dem TAK-Probesemester findest du heraus, ob Schauspielerin oder Schauspieler zu sein wirklich dein Ding ist. Kannst du dir vorstellen, an einer Schauspielschule das Handwerk zu lernen und die Schauspielausbildung vier Jahre durchzuziehen?

Die Schauspielausbildung an der TAK ist etwas ganz besonderes: Kleine Klassen, intensive Betreuung, viele Spielmöglichkeiten ab dem ersten Semester auf der Bühne und vor der Kamera, eine bundesweit einzigartige Regieklasse für Schauspielerinnen und Schauspieler, Kooperationen und Anerkennungsmodelle mit Unis und noch vieles mehr, was du nur an der Theaterakademie Köln bekommst. Um heraus zu finden, ob du auf diese Weise eine intensive Zeit von vier Jahren Schauspielschule verbringen willst, haben wir zum Wintersemester 2018/19 ein Probesemester eingeführt.

Aufnahme-Workshop XXL

Das neue TAK-Probesemester erlaubt dir einen Einstieg in die Ausbildung ohne Aufnahme-Prüfung. Ähnlich wie in unseren monatlichen Startup-Workshops erlebst du unsere Dozentinnen und Dozenten, die Seminare und das besondere TAK-Feeling hautnah und intensiv – ein halbes Jahr lang. Danach wissen wir und du, ob die Schauspielausbildung der Theaterakademie Köln der richtige Weg für dich ist.

Wir begleiten dich dabei

Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass Offenheit, Zwanglosigkeit und Augenhöhe die besten Voraussetzungen sind, damit deine Fähigkeiten aufblühen und du lernen kannst, professionell, künstlerisch und diszipliniert dein Ziel – Schauspiel für Bühne, Film oder Medien – zu verfolgen.

Es geht um dich

Im Probesemester nimmst du an den Seminaren der Erstsemester teil. Parallel wirst du von einem Mentor oder einer Mentoren aus dem Dozententeam der Schauspielschule begleitet, die dir in dieser Zeit mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Transparenz, Respekt, Verantwortung

Nach dem halben Jahr werten wir deine Zeit an der TAK gemeinsam aus. Wenn wir alle der Meinung sind, dass wir gut zu einander passen, wirst du völlig unbürokratisch in die Schauspielausbildung übernommen und das Probesemester wird komplett auf die Ausbildungszeit angerechnet. Du verlierst weder Zeit noch Geld. Du gewinnst in jedem Fall viel Erfahrung.

TAK-Schulleiter Robert Christott dazu:

„Wir haben in den Startup-Workshops einen guten und ehrlichen Blick auf unsere BewerberInnen. Wir schaffen es, viel aus ihnen heraus zu holen, und freuen uns über Entdeckungen. Warum sollte das nicht auch größer skaliert funktionieren? Die Entscheidung, sich auf eine kostenintensive Ausbildung fest zu legen, wird immer stark hinterfragt – und das ist auch gut so. Wir investieren viel Zeit und Herzblut und müssen für jeden Schüler und jede Schülerin einen individuellen Weg in den Beruf finden. Das braucht Vertrauen, Offenheit und neugier – auch bei uns Dozentinnen und Dozenten. Ich möchte, dass beide Seiten das Gefühl haben, die richtige Entscheidung zu treffen.“

Da das Probesemester ein Teil der Grundausbildung an der Schauspielschule ist, kannst du selbstverständlich auch hier BAföG beantragen.

Geh deinen Weg. Du entscheidest.

Es ist dein Leben. Verwirklichen deinen Traum und mach deine Erfahrungen an Kölns Schauspielschule mit dem besten Konzept für eine moderne Schauspielausbildung. Und wohin es dich führt, entscheidest du selbst.

Bewirb dich jetzt!

Es gibt nur eine Voraussetzung für die Bewerbung für das Probesemester: Du solltest ganz grundsätzlich Interesse an Schauspielausbildung haben. Melde Dich über das Online-Formular zum Beratungsgespräch mit dem Schulleiter Robert Christott an. Das Gespräch kann persönlich, telefonisch oder via Skype o.ä. erfolgen.

Im Anschluss an das Gespräch senden wir dir den Vertrag zu. Das Wintersemester 2018/19 beginnt am 3. September. Der Einstieg in das Probesemester ist unter bestimmten Voraussetzungen auch später noch möglich.