PUCK 2017

TAK-Absolvent Asim Odobašic wird mit dem Kölner Nachwuchspreis ausgezeichnet

Die Auszeichnung erfolgte bei den 19. Kölner Tanz und Theaterpreisen, die am Montag Abend in den Räumen des Stiftung SK Kultur vergeben wurden. Der Preis kürt den besten Kölner Nachwuchsdarsteller des Jahres 2017 und ist mit 2.500 EUR dotiert.

„Jedes Jahr fragt sich die Jury für den Puck, welche Eigenschaften eines guten Schauspielers bei den jeweiligen Kandidatinnen und Kandidaten erkennbar werden konnten? Ein guter Schauspieler ist wandelbar, lebendig, körperlich präsent, vor allem aber unterhaltsam. Er pflegt den Kontakt zum Publikum, er nimmt die anderen Figuren auf der Bühne wahr und agiert mit ihnen, auch wenn er gerade keinen Text hat. Ein guter Schauspieler verfügt über eine eigene und ansprechende Bühnenpräsenz. Er hat eine natürliche Körperlichkeit. Und er besitzt eine ausdrucksstarke, facettenreiche und klare Stimme. Last but not least hat er ein unfehlbares Gefühl für Timing. Und bei allen diesen Eigenschaften eines guten Schauspielers hat Asim Odobašić uns dieses Jahr überzeugen können.“

(Auszug aus der Laudatio von Dr. Bernhard Paffrath)

Außerdem erhielt TAK-Dozent und Regisseur Daniel Schüssler den Kölner Theaterpreis für die beste Inszenierung für “Nur Utopien sind noch realistisch”. An dieser Produktion arbeiteten u.a. auch TAK-Dozent Tim Mrosek (Dramaturgie) sowie TAK-Absolventin Dorothea Förtsch (Schauspiel).

20171204_214151_HDR

Asim Odobašic und die Preisträgerin des Jahres 2014, TAK-Absolventin Lucia Schulz.

Beitragsbild oben: Asim Odobasic, Foto © Janet Sinica

Aktuelle Beiträge

Filmschauspiel

Stückentwicklung

  • diversity in der schauspielschule

Diversity