Das erste Eigene

Drei Schauspielschüler*innen aus dem zweiten Jahr zeigen am 30. November und 1. Dezember mit „T.U.S.K.“ in der Theaterakademie Köln ihre erste eigene Regiearbeit außerhalb des Unterrichts.

Die Geschwister Maggie und Eliot befinden sich an einem Ort, den sie noch nicht ihr zu Hause nennen. Nachdem Maggie Eliot aufgrund einer angeblichen Maus aus dem Bett schreit, beginnt die Auseinandersetzung mit sich selbst und der sich anbahnenden Notsituation.

Was passiert, wenn zwei junge Menschen plötzlich auf sich allein gestellt sind? Welche Ängste machen sich breit und wer übernimmt das Kommando?

Basierend auf Polly Stenhams Stück „Tusk Tusk“ setzen sich die Drittsemester Liesa Nora Strehler (Regie; Schauspiel), Paul Gerome Hölters (Regie; Schauspiel) und Carina Mischke (Regieassistenz; Dramaturgie) vor allem mit den Themen Isolation und Familie auseinander.

Paul Hölters, Liesa Strehler, Carina Mischke (v.l.n.r.)

Paul Hölters, Liesa Strehler, Carina Mischke (v.l.n.r.)

Hölters, Mischke und Strehler gehen in ihrer Bearbeitung von der ersten Szene des Stückes aus. In diese integrieren sie im Verlauf des Abends Monologe aus Textpassagen des gesamten Stücks.

Während so die Handlung in ihrer Ausgangssituation verweilt, spitzt sich die Beziehung und Gedankenwelt der Protagonisten mehr und mehr zu.

Die Theaterakademie Köln ist eine staatlich anerkannte private Berufsfachschule für Schauspiel und bildet seit 20 Jahren SchauspielerInnen und RegisseurInnen aus.

Preview: Am Tag der offenen Tür der Theaterakademie Köln am 18. November 2018 stellt das Ensemble um 17 Uhr die Produktion vor.

Premiere:        30.11.2018

2. Vorstellung: 1.12.2018

Einlass:           19.45Uhr

Beginn:           20.00Uhr

Ort:                 Raum 4 der Theaterakademie Köln (73A Sachsenring, 50677 Köln)

Flyer Motiv

Eintritt frei

Aktuelle Beiträge