Kein Weg zurück.

Leider kann niemand die Zeit zurück drehen. Corona ist ein Teil der Welt, auch unserer Welt. Und wir leben seit Wochen damit. Es geht nur weiter voran – aber anders. Nachdem wir nun fast sieben Wochen auf Sicht gefahren sind, gibt es seit dem 1. Mai eine dramatische Änderung der Coronaschutzverordnung des Landes NRW.

Ab dem 4. Mai 2020 dürfen neben den Musikschulen auch außerschulische Lernorte und Ausbildungsbetriebe wieder öffnen. Für uns heißt das, dass sowohl der Schauspiel-Ausbildungsbetrieb als auch das Schauspieltraining wieder anfahren dürfen.

Gesundheit steht an Nummer 1

Wir haben beschlossen, den Betrieb erst ab dem 11. Mai wieder langsam auf die Bahn zu schicken. Bis dahin planen so, dass wir das Sicherheits- und Hygienekonzept auch mit einem anlaufenden Schulbetrieb durchsetzen können.
Ganz klar ist, dass noch lange nicht alles laufen wird wie vor Corona. Trotz der Betriebserlaubnis gelten die Vorschriften zu Mindestabständen und Hygiene natürlich weiter und wir setzen sie um, inklusive Maskenpflicht und Spuckschutz-Visiere. Das bedeutet vor allem: Weniger Menschen auf mehr Raum.

gutes Konzept

Kleine Klassen waren uns schon immer wichtig. Qualität braucht Zeit und Raum und viel Aufmerksamkeit. Eine Gruppe von 15 ist für uns schon riesig. Auch jetzt hilft uns dieses Konzept, den Unterricht für alle verhältnismäßig zügig wieder zu starten. Unsere Klassen können ohne Weiteres halbiert an Gruppenunterrichten teilnehmen.

starke Partner

Dank des umfangreichen Netzwerkes haben wir zudem die Möglichkeit, die Unterrichte auf viele Orte zu verteilen: Neben dem Schulgebäude der Theaterakademie Köln am Sachsenring 73a sind das unser coronabedingt noch uneröffnetes eigenes Theater BOX am Sachsenring 3 (ehemals Theater am Sachsenring) und das wunderschöne Dojo des Kampfkunstvereins Jidokan e.V. in der Mainzer Straße, mit denen wir seit vielen Jahren zusammenarbeiten.

Und ein Riesendank geht an unsere langjährigen Kooperationspartner*innen vom CASAMAX Theater und vom Orangerie Theater. Da der Spielbetrieb bundesweit bis auf Weiteres ruht, können wir die Theatersäle für Unterrichte nutzen. Was für ein Privileg!

Mix aus online & offline

Auch wenn wir es kaum erwarten können, Profis und Amateure wieder live im Probenraum zu treffen, gehen wir behutsam vor und überstürzen nichts. Safety first. Daher werden einige Unterrichte nach wie vor online gegeben. Nicht zuletzt, um auch diejenigen zu bedenken, denen ein Präsenzunterricht derzieit noch zu heikel ist, aus persönlichen Gründen oder als Teil einer Risikogruppe.

Jetzt bewerben!

Und auch wenn nun endlich wieder “richtige” Vorsprechen möglich sind, behalten wir das sehr erfolgreiche laufende eCasting-Vorsprechen bei. Das macht den Bewerber*innen offenbar Freude und wir lernen so seit Wochen spannende Menschen kennen, die bei uns die Ausbildung machen wollen.

During a crisis talk to people you trust Coronavirus Instagram Post

 

jetzt aber cool bleiben

Bei aller Besonnenheit und Vorsicht gibt uns die Entscheidung zum Reset etwas ganz Wichtiges: Eine Perspektive. Es kann weiter gehen. Ein Wintersemester ist in Sicht, neue Erstis, vielleicht sogar kleine Vorstellungen in der BOX.

Dennoch möchten wir ausdrücklich betonen: Nichts ist vorbei. Cool bleiben. Wachsam sein. Abstand halten. Masken tragen. Hände waschen. Regeln respektieren. Regeln einhalten. Regeln erklären. Wenn es geht zu Hause bleiben. Auf Risikogruppen achten. Respektvoll mit den (Ängsten der) Anderen umgehen. Mut haben. Mut machen.