Sommer an der TAK

Ausbildungsbeginn und Projekte 

Am 11. März hat das Sommersemester 2019 begonnen. Die knapp 70 Schüler*innen der TAK arbeiten nun an Grundlagen, Improvisationen, Liedern, Gedichten, Balladen, Stückentwicklungen, Szenenstudien, Inszenierungen, chorischen Performances, Erzählungen, szenischen Texten, Choreografien, Dramaturgiekonzepten, Monologen und noch vielen anderen Formaten bis zu den Vorspieltagen vom 5. bis zum 12. Juli 2019. Für die Semester 4 und 8 ist diese Woche die Prüfungswoche mit Zwischen- und Bühnenreifeprüfung.

Die kommenden Inszenierungen:

  • Die Textil-Trilogie“ von Volker Schmidt, unsere Diplominszenierung im Sommer 2019. Sie wird im Orangerie Theater im Volksgarten gezeigt. Es spielen Tatiana Feldman, Noelle Fleckenstein und Franziska Schmid unter der Regie von Ragna Kirck.
  • Das Salzbuckelparadigma„, eine Stückentwicklung von Michael Meyer und Isabella Kolb, der aktuellen Regieklasse der TAK im Kunsthaus Rhenania.
  • „Eine Odyssee“ von Ad de Bont, Inszenierung von Ragna Kirck mit dem 4. Semester im Rahmen des Zwischenprüfungsmoduls Kinder- und Jugendtheater im CASAMAX Theater Köln.

Auch filmisch gibt es Neues: Die TAK arbeitet seit dem Sommersemester mit der Berufsakademie für Medienberufe zusammen. Die dort ausgebildeten Mediengestalter*innen drehen ihre Abschlussfilme mit den Schüler*innen der TAK.

Eine neue Klasse hat die Ausbildung begonnen. Die 9 Erstis zeigen vom 25. bis zum 29.3. Einblicke in ihren Ausbildungsstart auf dem Instagram-Kanal der TAK. Mehr Infos zu den Neuen gibt es bald auf dem TAK-Blog.

Hier gibt es noch mehr zu aktuellen Terminen!