Das Salzbuckel-paradigma

Eine Geschichte über die Schwierigkeit, im Unsinn Sinn zu finden und dann noch etwas damit anzufangen.

 

Standort Süd-Nord. Im Mittelpunkt von Nichts. Das Wetter. Noch da.
Auf dem Schiff, das nicht mehr fährt, fristet die Crew, die nichts mehr tut, ihr Sein.

Man müsste etwas tun.

Das Schiffsmädchen hat noch ein Leben vor sich.
Die Kartografin will die Welt vermessen.
Und die Kapitänin wartet auf sich selbst.
Die letzte Kiste voller Papier hätte sicher schon längst irgendwo anders sein müssen.

Aber es wird ja doch nichts.

Ohne Kapitänsbefehl bleibt alles, wie es ist.
In der Zwischenzeit kann man fast bis an das Ende von Pi zählen.
3,1451 und so weiter. Das ist eine verdammt lange Zahl.
Und während Pi wächst, ohne dabei jemals mehr zu werden, entleert sich der Sinn des Daseins.
Irgendwann gibt es so etwas wie Sinn nicht mehr.
Dann schlägt jemand ein Loch in den Bug.

Schade, aber immerhin.

Abgetakelt und Ende.
Otto hat es richtig gemacht und ist zuhause geblieben.
Otto weiß nicht, dass Papier nicht singen kann.
Ottos einzige Freundin ist ein Nachtschattengewächs
Otto schreibt sich von hinten wie von vorne.
O-T-T-O

Eine Produktion der Regieklasse der Theaterakademie Köln in Kooperation mit der Jungen Theatergemeinde Köln


Premiere: 21. Mai 2019 / 19:30 Uhr

Weitere Vorstellungen: 22., 23., 24., 25. Mai 2019 / jeweils 19:30 Uhr

Kunsthaus Rhenania (Bayenstr. 28 / 50678 Köln)

Mit: Laura Engelhardt, Julia Hoffmann, Pascal Mester, Paulina Triebs

Regie & Text: Isabella Kolb, Michael Mayer
Dramaturgie: Katharina Rettich
Choreographie: Tatiana Feldman
Regieassistenz: Christoph Schilling
Produktionsleitung: Luisa Kammrad
Schauspielcoaching: Alexandra Hespe
Dramaturgie- und Regiecoaching: Karoline Bendig, Ragna Kirck

Die THEATERGRUPPE KÖLN  der Jungen Theatergemeinde hat mehr als 20 Jahre Erfahrung und hat bisher 4 erfolgreiche Inszenierungen mit der Regieklasse der TAK realisiert: LIEBE JELENA S. am Theater der Keller sowie NICHT JETZT und KURZSTRECKE am Freien Werkstatt Theater, zuletzt DIE TRUPPE im Orangerie Theater im Volksgarten.  Dabei stehen den NachwuchsregisseurInnen eine Infrastruktur, ein Budget und eine Ausstattung zur Verfügung, die sich mit professionellen Theaterproduktionen messen können.

Jetzt Tickets sichern!