Foto: PIXABAY

In der russischen Sprache bedeutet TAM ganz einfach „dort“.
Theaterakademie Münster als Standort der Theaterakademie Köln: TAM und TAK.
Es existiert auf Russisch auch das Wort TAK und heißt: „Genau so“.
– Andrej Lazarev

Standort Münster (TAM)

Ab dem Wintersemester 2017/18 kannst du deine TAK-Ausbildung auch im Münsterland absolvieren. Die TAK eröffnet zum 1. Oktober 2017 den Standort Münster mit dem bewährten Schulprofil und einem herausragenden Team von Lehrenden unter der Leitung des Schauspielers und Regisseurs Andrej Lazarev.

Münster ist für seine kulturelle Dichte und professionelle Theaterlandschaft sowohl in öffentlichen Institutionen als auch in der freien Szene bekannt. Dies ermöglicht dem Standort Münster zahlreiche Kooperationen mit Bildungsinstitutionen und Kulturveranstaltern der Region Münsterland.

Die Schule befindet sich in den Räumen des Kammertheaters Der kleine Bühnenboden in dem Gebäude einer ehemaligen Glaserei – eine angenehme und familiäre Atmosphäre in einer Architektur, die durch die Umnutzung ehemals handwerklich genutzter Räume dem Werkstattcharakter der TAK entspricht. Sie ist infrastrukturell hervorragend angebunden und verfügt über Seminar- und Aufenthaltsräume sowie eine Probebühne.

„Kurze Wege“ und schnelle Kommunikation zwischen Lehrenden, Studierenden und der Verwaltung sollen das kreative Miteinander kennzeichnen und werden die besondere Atmosphäre im Haus und unter allen Schulangehörigen bestimmen.

Schwerpunkt Migration

Die TAM widmet sich innerhalb des Profils als Standort der staatlich anerkannten Berufsfachschule für Schauspiel TAK insbesondere dem Thema Migration. Es werden vor allem Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund angesprochen, durch eine fundierte künstlerische Ausbildung ihren Weg hinein in die deutsche darstellende Kunst zu finden. Dies ist ein absolutes Novum und eine Besonderheit in der deutschen Schauspielschullandschaft.

Namhafte Unterstützung

Einen gewichtigen Fürsprechen hat die TAM in dem international renommierten Autor und Regisseur Falk Richter. Richter gilt als einer der wichtigsten zeitgenössischen Theaterregisseure und Dramatiker. Seit 1994 arbeitet er an vielen renommierten nationalen und internationalen Bühnen wie u.a. dem Deutschen Schauspielhaus Hamburg, Schauspielhaus Zürich, Schauspiel Frankfurt, Schaubühne Berlin, Maxim Gorki Theater, Hamburgische Staatsoper, Nationaltheater Oslo, Toneelgroep Amsterdam, Théâtre National de Bruxelles, Ruhrtriennale, Salzburger Festspiele und dem Festival d’Avignon. Zu seinen bekanntesten und erfolgreichsten Texten gehören GOTT IST EIN DJ, ELECTRONIC CITY, UNTER EIS und TRUST. Seine Stücke, die von hoher Aktualität zeugen, liegen in mehr als 30 Sprachen vor und werden weltweit gespielt.

„…Ich möchte meine persönliche Empfehlung aussprechen, die Arbeit von Andrej Lazarev und Robert Christott zu unterstützen.
Die Welt ändert sich, Grenzen verschwinden, Menschen sind in Bewegung, auf der Flucht vor Krieg, Verfolgung oder Armut und auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, nach einem anderen, besseren Leben. Die Bevölkerung mit Migrationshintergrund wächst. Die Gesellschaft verändert sich mit großer Geschwindigkeit. Hier und da bilden sich Gruppen, oft heterogen wegen der gleichen Sprache und führen ein paralleles Leben. Die Teilnahme dieser Gruppen an den laufen künstlerischen Prozessen ist aber sehr gering. Kunst und vor allem das Theater schaffen Möglichkeiten des persönlichen Ausdruckes, der zwischenmenschlichen Begegnung, des Austausches, der Erfahrung und Konfrontation mit neuen Sichtweisen, mit einer neuen, zunächst als fremd wahrgenommenen Realität. Theater kann Menschen integrieren. Theater schafft Auseinandersetzung mit Sprache und Kultur, mit den eigenen teilweise traumatischen Erfahrungen und Ängsten gegenüber einer Kultur, die einem augenscheinlich fremd und feindselig erscheinen mag. Theater schafft den Raum für Entdeckung, Erfahrung und für kreativen Ausdruck.

Die Förderung und Gleichstellung der Menschen, die neu nach Deutschland gekommen sind, spielen eine wichtige Rolle bei der weiteren Entwicklung unserer mehr und mehr multikulturellen Gesellschaft. Eine neue Ausbildungsstelle, in der junge Migranten und Migrantinnen  sich Techniken und Fähigkeiten aneignen können, um damit in der zeitgenössischen darstellenden Kunst eigene Handschriften zu finden und zu entwickeln, empfinde ich als eine absolut förderungswürdige Idee.

Das Konzept von TAM ist deshalb vor allem interessant, weil es im Gegensatz zu staatlichen Hochschulen einen leichteren Einstieg der gerade erst neu angekommenen Mitbürger ermöglicht.

Um das künstlerische Team und die Arbeit von Andrej Lazarev und Robert Christott auch praktisch zu stärken, wäre ich gerne bereit, einen Workshop oder eine Masterclass für die Studierenden der TAM zu geben.

Falk Richter

 

Die Leitung des Standortes Münster hat der Schauspieler und Regisseur Andrej Lazarev.

Grußwort des Standortleiters Andrej Lazarev als PDF

Das brauchst Du für die Bewerbung:

  • Das Anmeldeformular
  • Einen tabellarischen Lebenslauf
  • Ein (Pass)Foto
  • Nachweis über die Fachoberschulreife (nicht bei Weiterbildung)
  • ggf. Auflistung der Vorsprechrollen

Anmeldung:

Anmeldung über unser Online-Formular

Fragen & Kontakt:

Viele Fragen zur Theaterakademie Köln haben wir hier in unserem FAQ zusammengetragen!
Wenn Du noch weitere offene Fragen hast, stehen wir Dir hier gern zur Verfügung!
Hier erreichst du den Standortleiter Andrej Lazarev per Mail.

Die Sprechzeiten Münster (0049-1525-3788202) sind

Mo- Fr ab 16 Uhr
Sa & So ganztägig

Du kannst hier eine Terminanfrage für ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch (auch telefonisch) stellen:

Name:*
E-mail:*
Telefon:*
-
Ihre Nachricht (optional):
Mensch oder Maschine?:

Das nächste Vorsprechen in Münster findet statt am 17. und 18. Juni 2017

Beiträge zum Berufseinstieg

20 Jahre TAK