Theatertherapie



Typ:

1-Tages-Workshop

Voraussetzungen:

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Beherrschung der deutschen Sprache in Schrift und Wort
  • Schauspielerfahrung

Ziel:

  • Zertifikat Einführung Theatertherapie

Kursbeschreibung:

Is it only art or is it really me    (Laurie Anderson)

Die in Deutschland noch junge Theatertherapie ist nach einer entsprechenden Ausbildung/Studium mit Aufnahmeverfahren auch ein mögliches berufliches Tätigkeitsfeld für Schauspieler.

Theatertherapie ist eine künstlerische Therapie (wie z. B. Musik-, Kunst- und Tanztherapie), die die verwandelnde Kraft des Theaters zur Persönlichkeitsentwicklung und psychotherapeutischen Zwecken einsetzt.
Sie wird in allen psychosozialen Feldern angewandt, für Einzel-, Paar- und Gruppentherapie.

Der Therapieverlauf wird als kreativer Prozess verstanden, bei dem neue Zugänge zu vorhandenen Ressourcen gesucht werden und der gegenwartsbezogene Aspekt im Vordergrund steht. Hier wird die dramatische Realität zum geschützten Raum für Wachstum, Erweiterung und Veränderung alltäglichen Handelns.

Dabei  nutzt  die TT das breite Handwerkspektrum des Theaters, angepasst an die jeweilige Zielgruppe.

Die vielfältigen Methoden dieser künstlerischen Therapieform sind spezifisch ausdifferenziert für fast alle psychischen Störungen und einsetzbar in vielfältigen Bereichen wie

– Coaching/Supervision
– Traumatisierung
– Abhängigkeitserkrankung
– Flucht
etc.

Wir begeben uns auf eine kleine Reise durch mögliche Elemente dieser Therapieform, ganz praktisch. Die Teilnehmer profitieren insbesondere von der Bereitschaft sich persönlich einzubringen. Hier kann weiteres Potenzial des Theaters erlebt werden – einfach zum Kennenlernen für Neugierige oder beruflich ambitionierte Interessenten.

Daneben bleibt natürlich auch Raum für theoretische Fragen zum Thema.

Die Referentin Anjuta Kowalewsky:

Anjuta Kowalewsky

  • Künstlerische Therapeutin, Theatertherapie Deutsche Gesellschaft Theatertherapie DGfT/ Hochschule Freiburg
  • Studium Sozialwesen | Pädagogik, Hochschule Köln
  • Berufspraxis in der Familienberatung, Adoptionsvermittlung, psychotherapeutische medizinische Rehabilitation
  • Trainerin im Bereich Teambildung und Qualitätssicherung
  • eigene Theaterarbeit in unterschiedlichsten Produktionen

 

„Theater ist geschaffen, um die heiligen universalen Geheimnisse des Lebens zu erforschen, aber auch um den Einsamen und Trinker zu trösten…“ (Peter Brook)

 

Ort:

TAK

Termine & Kursdauer:

Sonntag, 12. November 2017 von 10 – 17 Uhr

Kosten:

95 € normal

59 € ermäßigt

39 € für Schülerinnen und Schüler der TAK in Aus- / Weiterbildung

Anmeldung:

Anmeldung über unser Online-Formular