Ziel des Unterrichts:

Die Schülerinnen und Schüler verbessern ihr individuelles Bewegungs- und Ausdrucksvermögen. Die spezifischen psychisch-physischen Eigenschaften des Schauspielers werden gefördert. Die Schülerinnen und Schüler entwickeln ihr spezifisches Körperbewusstsein, sensibilisieren die Wahrnehmung gegenüber sich selbst und den Partnern und erweitern ihre eigenen Bewegungsmöglichkeiten. Sie sind in der Lage, ihren Körper organisch einzusetzen.

Der Unterricht vermittelt Kompetenzen und Einblicke in folgende Themenbereiche

  • Einwirken von Gewicht, Schwerkraft und aufrichtung auf den Körper
  • Gleichgewichtstraining
  • Konzentration
  • Arbeit mit der Körperachse
  • Atmung
  • Partnerarbeit
  • Durchlässigkeit und Ausrichtung
  • Elemente des ‚method acting’ nach Lee StrasbergAusdehnung in den vergrößerten Körper/ Gruppenkörper
  • Körperarbeit und Sprache

Ziel des Unterrichts:

Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten eine besondere körperliche Ausdruckskraft durch in einem formalen und hochenergetischen Training durch die Integration archaischer Rituale (Suzuki – auch genannt „Grammatik der Füße“). Lehrziele dabei sind spontanes Handeln, Klarheit, Einfachheit und die Wirksamkeit des Weglassens, sowie ein effizienter Gebrauch von Körper und Stimme. Die Schülerinnen und Schülern trainieren den eutonische Körperzustand, Präsenz und Durchlässigkeit für eine sinnlich, vitale Kraft der Achtsamkeit. Zudem erarbeiten sie ein individuelles und effizientes Aufwärmtraining für die körperlichen wie stimmlichen Anforderungen des beruflichen Alltags.

Der Unterricht vermittelt Kompetenzen und Einblicke in folgende Themenbereiche

  • Individuelle Arbeit an der eigenen Haltung durch die Talmi©Methode.
  • Dialogische Arbeit mit dem Partner
  • Kollektive Arbeit im Ensemble durch hohe gruppendynamische Energie
  • Der Kontakt der Füße mit dem Boden
  • Funktion der Körperstütze
  • Muskelaufbau
  • inspiratorische Gegenspannung
  • Training des Beckenbodens

Ziel des Unterrichts:

Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten einen individuellen Trainingsplan von Dehnungs- und Kräftigungsübungen nach dem aktuellen Stand der Sportwissenschaft.

Der Unterricht vermittelt Kompetenzen und Einblicke in folgende Themenbereiche

  • Kräftigung der Beinmuskulatur
  • Dehnung der Rücken- und hinteren Beinmuskulatur
  • Beweglichkeit der Hüftgelenke und Dehnung der hinteren Oberschenkelmuskulatur
  • Mobilisation der Wirbelsäule durch die Dehnung der Rückenmuskulatur
  • Beweglichkeit der Lendenwirbelsäule und Dehnung der hinteren Oberschenkelmuskulatur
  • Beweglichkeit des Rumpfes
  • Gleichgewichtsübungen und Dehnung der vorderen Rumpfmuskulatur
  • Ganzkörperentspannung
  • Kräftigung der Rücken-, Bauch- und Schultermuskulatur

Ziel des Unterrichts:

Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten die Grundlagen des zeitgenössischen Tanzes auf Basis der Release Technik. Dabei erlernen sie die Franklin-Methode der Wahrnehmungs- und Bewegungsschulung zur Sensibilisierung und Verfeinerung der Wahrnehmung des eigenen Körpers und seiner Bewegungsmöglichkeiten, Steigerung der körperlichen Präsenz und Verständnisbildung für einen sensiblen Umgang mit dem eigenen Körper zur Prävention von Verletzungen auf der Bühne.

Der Unterricht vermittelt Kompetenzen und Einblicke in folgende Themenbereiche

  • Körperausrichtung
  • Koordination
  • Schulung Bewegungs-Gedächtnis
  • Vergrößerung und Verfeinerung der Bewegungsmöglichkeiten
  • Arbeit an Bewegungsrichtung, Präzision und Bewegungs-Fluss
  • Bodenarbeit / Arbeit in verschiedenen Ebenen
  • Aufbau von Kraft und Ausdauer
  • Bewegungsrhythmus und –dynamik
  • Spontaneität und Flexibilität im Umgang mit der Bewegung
  • Experimentieren mit Bewegung und den Ausdrucksmöglichkeiten des Körpers
  • Bewusstwerdung und Einsatz der Gestaltungskriterien Raum / Form / Zeit
  • Übertragung der Prinzipien der Improvisation auf den Bereich der Bewegung
  • Kontaktimprovisation und Partnerarbeit

Aktuelle Beiträge

Wir sind viele!

Termine